Schöne Dinge aus Papier

Schöne Dinge aus Papier

Donnerstag, 15. September 2011

So, jetzt aber...

...gestern war es dann einfach schon zu dunkel zum Fotografieren...
Seit September arbeite ich ja wieder außerhäusig, nach vier Jahren Familienpause - und was soll ich sagen: Meine größte Sorge war nicht, ob ich im Job noch mithalten kann, sondern wie ich all meine Kinder satt kriege! Rein zeitlich-kochtechnisch gesehen... Die beiden Kleinen haben keinen Ganztagesplatz im Kindergarten, bekommen deshalb dort kein Mittagessen, und der Große hat auch einen Bärenhunger, wenn er mittags von der Schule kommt. Bisher habe ich sprichwörtlich "5 vor 12" überlegt, auf was ich denn heute so Lust hätte, bin schnell zum Einkaufen gefahren, so dass pünktlich um halb zwei das Essen auf dem Tisch stand. Das geht jetzt nun nicht mehr... Die Lösung heißt jetzt: Wochenplan!

Am Anfang hab ich mich sehr dagegen gesträubt, das Essen für die ganze Woche im Voraus zu planen, wie anstrengend, sich vor dem Großeinkauf am Wochenende Gerichte für alle Tage im Voraus auszudenken, keinen Raum mehr für spontane Gelüste zu haben... 

Nach zwei Wochen muss ich beschämt zugeben, dass es eigentlich nur Vorteile hat - eine Schande, dass ich das nicht schon früher so gemacht habe! Was für eine Zeitersparnis! Und billiger ist es noch dazu (keine unnötigen Spontankäufe, bei denen man sowieso immer mehr in den Wagen packt, als man braucht...) Ok, es macht zweimal Mühe: Die gedankliche Arbeit und der Rieseneinkauf. 
Aber dann hat man Ruhe - man muss nur noch kurz auf den Plan gucken ("was ist morgen dran?"), hat alles im Haus und kann sofort loslegen.
 
Mit dem September-Kit der papierwerkstatt habe ich mir aus dünner Graupappe Karten im Format 9,5x19,5 cm gebastelt und unsere Lieblingsgerichte darauf gedruckt, mit ein paar Tipps zur Vorbereitung. Die Karten werden in einer kleinen Mappe mit Gummizugverschluss gesammelt.

Die Auswahl der Rezepte richtete sich im Groben danach, ob sie
- einigermaßen schnell zuzubereiten oder
- gut vorzubereiten oder
- gut einzufrieren
- oder einfach so lecker sind, dass wir auch in einer hektischen Alltagswoche nicht immer darauf verzichten wollen.
Da ich die meisten Rezepte im Kopf habe, reichen die Titel auf der Vorderseite. Bei Bedarf kann man aber auch das ausführliche Rezept auf die Rückseite drucken.
Diese Karten sind nun
1. meine Inspirationsquelle bei Zusammenstellung des Wochenplans
2. mein Wochenplan, denn die Karten für die Woche hängen (mit einer Wäscheklammer befestigt) an einer Schnur, so dass ich jeden Tag sehe, was morgen dran ist (und ich evtl. dafür noch besorgen/vorbereiten muss).
Hier unser aktueller Wochenplan:
 So sieht's innen aus:

Edit: Hab das Set noch schnell bei der monatlichen Challenge von scrapdeinkit eingereicht! Für alle, die noch mitmachen möchten: Heute, 20. des Monats, ist Einsendeschluss!

Kommentare:

  1. Wow, sieht toll aus und die Idee mit dem Wochenplan ist auch super. Ich bekomme das irgendwie nicht gebacken, ich habe im besten Fall einen 2 Tages Plan, aber das kommt auch
    selten vor.
    Vielleicht sollte ich deine Methode mal probieren.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Wow Katja, auf welche Ideen du immer wieder kommst. Super super super!!!
    Ich bin ja auch berufstätig, aber auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.
    Gefällt mir sehr sehr gut. Bin ganz begeistert.

    ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaa wie genial is das denn - HAMMER - das muss ich mir unbedingt merken.

    Deine tollen Werke sind immer eine Augenweide, mach weiter so, komme immer wieder gerne bei dir vorbei.....

    Ganz lieb wink
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Absolut klasse!!!
    Die Idee, sich den Kochplan scraptechnisch so zu verschönern und sich dann noch daran halten... ich bin begeistert.

    Und deine Umsetzung gefällt mir sehr gut. Das schreit geradezu nach einem Lift (wenn ich denn darf).

    Lieben Gruß,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee!

    Kreative Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  6. Eine ganz tolle Idee und vor allem bezaubernd umgesetzt..... aber was da immer für ne Zeit drinnen steckt um den Wochenplan so schön zu erstellen.... wobei, wenn man irgendwann mal gaaaaanz viele Karten hat, muss man sie ja nur noch aus dem schönen Umschlag holen :-)

    Ganz liebe Grüße schickt Dir

    Bella

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine Wucht. Wochenpläne schreib ich ja schon länger, aber immer ganz langweilig auf einem ausgediehnten Briefumschlag o.ä. Deine Idee werd ich mir aber merken..

    AntwortenLöschen
  8. Die sind ja super schön und eine tolle Idee die dahinter steckt.

    Vielen Dank für deine Teilnahme.
    Liebe Grüße
    Petra
    Scrap dein Kit Team

    AntwortenLöschen
  9. Die Rezeptkarten finde ich wunderhübsch!!! Schon die Idee finde ich super, aber die Gestaltung - schön!!!
    Liebe Grüße von Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine ganz tolle Idee und sieht auch noch super schick aus.
    LG
    Ari
    http://ari-sunshine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen