Schöne Dinge aus Papier

Schöne Dinge aus Papier

Montag, 21. Oktober 2013

Es war schaurig-schön

Die Kinderpartys sind nun auch geschafft - der Vorbereitungsstress war groß, dafür hat aber alles prima geklappt und die Kinder haben die Spiele toll mitgemacht. Für die Mädels (am Freitag) wie für die Jungs (heute) hatte ich unter dem Motto "Grusel-Diplom" verschiedene Spiele zusammengestellt. Das "Diplom" war eine personalisierte Karte mit der Liste aller Spiele, die nach "erfolgreicher" Teilnahme jeweils abgehakt wurden. Das Kreuzchen auf der Karte zu bekommen, steigerte nochmals die Motivation, bei allem mitzumachen.
Da das Wetter so prima war, dass wir recht lange draußen blieben, haben wir nicht alle Spiele geschafft - manche Kinder wollten unbedingt noch länger bleiben, um alle Spiele abzuhaken!
 



Spiele für alle:
- Reise nach Transsilvanien (Reise nach Jerusalem)
- Hexenküche - verschiedene "eklige" Lebensmittel probieren - das war unsere "Kaffeetafel": Würmer (Erdnussflips), Kröteneier (Weintrauben), Blut (roter Fruchtsaft), Hexenschleimsuppe (grüner Wackelpudding mit Plastikspinne), Spinnweben-Muffins mit Würmern (abgerollte Gummischnecken)
 - Schatzsuche (unsere obligatorische Schnitzeljagd durch die Nachbarschaft mit Endpunkt Spielplatz, dort konnten sie sich noch einmal richtig austoben)
- Ekelkiste (Fühlkiste mit allerlei ekligem Inhalt, wird im Dunkeln gespielt, alle greifen nacheinander in die Kiste und sollten ihren Verdacht möglichst nicht gleich verraten, so dass am Ende alle gemeinsam raten - gern kann man die Kinder ein bisschen in die Irre führen: aufgequollene Rosinen (Augen), Einmalhandschuh mit warmem Wasser, kalte Spaghetti (Maden und Würmer), kaltes Würstchen (abgeschnittener Finger), Weintrauben, Maiskörner (ausgefallene Zähne), nasses Stück Seife
- Gespensterkegeln (Dosenwerfen)

zusätzliche Spiele für die Kleinen (Mädels):

- Geistertanz (Tanzen zu gruseliger Musik)

- Horrorschminken: Die "Eulenspiegel"-Theaterfarben sind super, lassen sich leicht auftragen und verlaufen nicht. Liliths Make-up "Schwarze Witwe" war mein erster Versuch damit. Die anderen Mädels wollten gern Spinnweben (mit Glitzer), Herzen, Sterne und Vampire.


zusätzliche Spiele für die Jungs:
- Gruselquiz (Fragen zu Vampiren, Fledermäusen, Spinnen & Co., zum Teil sogar mit Lerneffekt, z.B. Welche Fledermaus gibt es wirklich - Gespenstfledermaus, Bulldoggenfledermaus, Mückenfledermaus, Vampirfledermaus (gibt's alle - dazu dann noch ein paar schaurige Bilder gezeigt)
- Mumienwickeln (welches Team wickelt die schönste Mumie aus Toilettenpapier?)
- Eiskaltes Händchen (Hand mit nassen Gipsbinden nachformen und trocknen lassen)
- Nachts im Museum (Spiel im Dunkeln: Einer ist der Museumswächter, der mit Taschenlampe ins Zimmer kommt und alle anderen, die in Kunstwerkpose im Raum stehen, zum Lachen oder Wackeln bringen muss, wer als Letzter lacht, ist der nächste Museumswächter)
- Schatzdiebe (Spiel im Dunkeln: Der Hüter hat einen Schatz, z.B. Gummibärchen, vor sich ausgebreitet und sitzt in einer Ecke des Raumes. Die anderen müssen versuchen, sich lautlos anzuschleichen. Wenn der Schatzhüter etwas hört, darf er mit einer Taschenlampe in die Richtung des mutmaßlichen Diebes leuchten und ihn wieder ans Ende des Zimmers verbannen.)

Zum Abendessen gab es stilecht abgeschnittene blutige Finger (Burger-Brötchen mit längs halbierten Würstchen, Ketchup und gehäuteten halbierten Mandeln als Fingernägeln).

Bei so vielen Spielen, bei denen es jeweils eine Belohnung gab (Vampirgebiss, Schoko-Glubschauge, Weingummifledermäuse, Plastikspinnen, verschiedene Halloween-Schokofiguren, Hüpflinge), habe ich auf zusätzliche Mitgebsel-Tüten verzichtet.




Kommentare:

  1. Wow, was für eine tolle Party! Da waren bestimmt alle begeistert. :)

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du dir aber tolle Sachen einfallen lassen! Meine Kinder sind nun schon so groß, dass Eltern absolut uncool sind und sich nicht mehr sehen lassen dürfen. Tja, so schnell vergeht die Zeit...
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da würde ich doch glatt auch noch mal Kind sein wollen! So viele Details! Einfach klasse, was du alles vorbereitet hast.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, da hast du dir aber wirklich viel Mühe gemacht, liebe Katja. Die Kinder waren sicher begeistert, bei so viel Liebe zum Detail. Und wenn man mit einem bestandenen Diplom vom Geburtstag zurück kommt, ist das ja wohl voll cool ;-).
    L. G. Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das war sicher ein toller Spass für alle.
    Ich finde es großartig, dass Du gleich so viele Spieletipps gibst. Bei mir stehen die Geburtstagspartys noch bevor und ich werde mir das eine oder andere abschauen,-))
    Liebe Grüße aus Wien Sabine

    AntwortenLöschen
  6. au ja das sieht ja echt genial aus
    was eine tolle Party.... und was für eine geniale Deko

    AntwortenLöschen
  7. WoW!! Was für eine geniale Party! So viele tolle Ideen und so super umgesetzt....da schlägt mein Pädagogenherz höher...bei uns gehen alle nur noch in irgendwelche Indoor-Spielplätze *seufz*
    Da wäre ich bei euch gerne nochmal Kind gewesen :)
    Ganz liebe Grüße,
    Inga

    AntwortenLöschen
  8. Kein Wunder, dass die Vorbereitung stressig war, bei dem was du alles geboten hast :-o ein Traum für jedes kind!

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte ... sooo viele tolle Gruseldinge :o) Eine wirklich schaurig coole Party :o)
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katja,
    was für ein Spektakel! Ich bin schwer begeistert und werde das gleich abspeichern. Hab vielen Dank für's teilen - es muss einfach grandios für die Kleinen gewesen sein. Alles so liebevoll, schaurig durchdacht! Großartig! Danke! LG Annika

    AntwortenLöschen